Barrierefreie Beschilderung

FINGERSPITZENGEFÜHL - barrierefreie Beschilderung

Online-Booster News zum Thema Barrierefreie Schilder. Taktiker Lageplan, Wandschild.

Stellen Sie sich vor, Sie haben eine Sehbehinderung und betreten ein fremdes Gebäude. Bauliche Gegebenheiten wie Rampen neben Treppen erleichtern Ihnen den Zugang. Doch wie orientieren Sie sich nun im Innenbereich?

 


Richtig, zunächst verschaffen Sie sich eine Übersicht! Ein taktiler Lageplan hilft Ihnen dabei. Der tastbare Orientierungsplan hat Sie in den richtigen Gang geführt. Nur wie finden Sie das richtige Zimmer? Türschilder mit Braille und taktiler Schrift helfen Ihnen weiter. Sie finden darauf wenigstens die Raumnummer in einer fühlbaren Ausführung.

Für blinde und sehbehinderte Menschen ist es nicht nur wichtig, durch ein Gebäude geleitet zu werden, primär müssen sie vor Gefahren gewarnt werden.

Sicher waren Sie als Sehender schon einmal in Eile oder in Gedanken versunken und haben eine Stufe übersehen. Wie wird es da wohl einem Nicht-oder Schlecht-Sehenden gehen? Aufmerksamkeitsfelder (aus Noppen) vor Treppen warnen alle Menschen und geben somit Sicherheit. Leitstreifen geben Richtungen vor. An Gabelungen wird wieder durch Noppenfelder die Aufmerksamkeit erhöht. 

Außerdem können Sie mit Handlaufschildern ganz einfach und ohne großen Aufwand einen Beitrag zur Barrierefreiheit leisten. Handlaufbeschriftungen gibt es für den Innen- und Außenbereich, aus Aluminium, Kunststoff und Folie.

Hier erfahren Sie mehr über haptische Beschilderungssysteme

Produktkatalog Barrierefreiheit.pdf (1,9 MiB)

Zurück

©2017 DIE2 Werbung+Marketing GmbH & Co.KG⎢werbeland®-Partner